Archiv

Archiv für August, 2011

Sonnenschutz fĂĽr das Haus: GrĂĽne Fassade

31. August 2011 Keine Kommentare
GrĂĽnes Haus by flickr Hammer51012 Sonnenschutz fĂĽr das Haus: GrĂĽne Fassade

cc by flickr/ Hammer51012

In Sachen Bauen und Wohnen geht der Trend eindeutig in Richtung ökologische Ideen und Maßnahmen. Wer auf der Suche nach einem ökologischen und preiswerten Sonnenschutz ist, für den könnte vielleicht eine begrünte Fassade in Frage kommen. Darauf weist aktuell der Eigentümerverband Haus & Grund hin.

GrĂĽnpflanzen an der Hausfront hielten auf natĂĽrliche Weise die Sonneneinstrahlung ab und seien so ein guter Schutz gegen Hitze in den Sommermonaten. Ein weiterer Pluspunkt sei die Verdunstung, die sich ebenfalls positiv auswirke.

So schön grüne Häuser auch aussehen, man sollte sich natürlich auch über die damit verbundenen Vor- und Nachteile informieren. So zieht eine begrünte Fassade natürlich Insekten an. Zudem klammern sich die Pflanzen an das Mauerwerk und können es unter Umständen beschädigen. Die Pflanzen müssen gepflegt werden und auch das Entfernen kann Probleme mit sich bringen.

Wer mit all dem leben kann, wird auf der anderen Seite viel Freude an seiner Fassade haben. Als Pflanze eignet sich dafĂĽr beispielsweise Wilder Wein. Bis dieser die gesamte Fassade bedeckt, kann es einige Jahre dauern.

Wohntrends 2012: Vier Farbvarianten dominieren

24. August 2011 Keine Kommentare
Wandfarbe by flickr Remy Sharp Wohntrends 2012: Vier Farbvarianten dominieren

cc by flickr/ Remy Sharp

Wer auch in Sachen Wandgestaltung gerne mit der Mode geht, der kann sich auch im kommenden Jahr zwischen verschiedenen Varianten entscheiden. Bei der Farbwahl kristallisieren sich vier Haupttrends heraus, die 2012 ihren Weg auf stylishe Wände finden werden.

Zum einen wären dies knallige Farben. Gelb, Türkis oder Korallenrot schmücken bei diesem Trend die Wände. Angesagt sind dabei auch kleine farbliche Hingucker. Eine graue Wand wird beispielsweise mit geometrischen Mustern in Knallfarben aufgepeppt. Dem gegenüber steht ein anderer Wohntrend 2012: Pastellige, eher wässrige Wandfarben, die auch gerne mal glänzen dürfen.

Wer es lieber unkompliziert und dezenter mag, setzt auf den sich weiter ausweitenden Naturtrend. Farben wie Grün oder blau werden dabei mit erdigen Nuancen wie Beige oder Braun kombiniert. Die Oberflächen sind dabei meist eher matt und stumpf gehalten. Das genaue Gegenteil bildet der Luxustrend. Beigenuancen treffen auf Ziegelrot und Beerentöne. Die Oberflächen wirken metallisch und changierend, so dass ein eleganter Eindruck entsteht.

Media-Technik: Kabel hinter Paneelen verstecken

17. August 2011 Keine Kommentare

Die meisten Fans von modernem Design erinnern sich wohl noch mit einem kleinen Grausen an die früher üblichen Schrankwände im Wohnzimmer. Sie hatten meist nicht nur alleine dekorative Zwecke, sondern vor allem praktische, denn nur so konnte man den breiten Röhrenfernseher und die anderen technischen Geräte harmonisch in das Wohnkonzept einfügen.

Heute haben dies Flachbildschirme geändert, doch ein Problem bleibt häufig noch bestehen: der berühmt-berüchtigte Kabel-Salat. Heutzutage kommt meist viel Technik zusammen: Vom Fernseher selbst über diverse Player, Spielekonsolen, Verstärker, Receiver, eine Anlage usw. Um unschönen Kabel-Salat zu vermeiden gibt es dabei eine elegante Lösung:

Inzwischen findet sich auf dem Markt eine Vielzahl von durchaus stylishen Wandpaneelen in allen möglichen Formen, Farben und Designs. Diese sind speziell für das Verstecken von Kabeln ausgelegt und fügen sich ideal vor allem in moderne Wohnlandschaften ein. Hinter den flachen Abdeckungen verschwinden dann einfach Kabel, Stecker und Anschlüsse.

Schwedische Einrichtungsideen

14. August 2011 Keine Kommentare
ikea 150x150 Schwedische Einrichtungsideen

cc by flickr/ Ian Muttoo

Viele Menschen sind, was ihre Wohnungseinrichtung anbelangt, nicht unbedingt stilsicher. Dabei ist es so einfach: Wer keine Idee hat, wie er seine Wohnung einrichten soll, der muss sich einfach nur in dem Ikea Hamburg umsehen. Dieses riesige Wohnparadies birgt tausende von Einrichtungsideen und Tricks, wie man auch in kleinen Räumen viel Stauraum schaffen kann. Man findet Möbelsets, die perfekt zusammenpassen und direkt daneben auch die richtigen Accessoires, die die Einrichtung aufpeppen.

Der Vorteil ist, dass man viele schon fertig eingerichtete Räume sieht und nicht die Betten komplett getrennt von den Schränken stehen. Selbstverständlich gibt es, wie in jedem anderen Möbelhaus auch, eine Bettenabteilung, eine Lampenabteilung etc. Aber gleichzeitig kommt man immer wieder an ‘Modellzimmern’ vorbei, die einem eine Idee vermitteln, wie man die Wohnung einrichten könnte. So bekommt auch der unkreativste Kopf jede Menge Denkanstöße. Die ĂĽbersichtliche Beschilderung der Möbel in diesen ‘Modellzimmern’ erlaubt es, zu erfahren, in welcher Abteilung dieses MöbelstĂĽck ursprĂĽnglich zu bekommen ist. So kann man diese Zimmer ganz leicht nachbauen.

Ideen fĂĽr Ausgehmuffel
Wer ungern durch die Möbelhäuser schlendert, kann sich auch das gesamte Sortiment bequem von zu Hause aus ansehen. Man muss sich nur den Ikea Katalog online ansehen und schon bekommt man die besten Tipps und Einrichtungsideen direkt auf den Bildschirm. Der Blick in den Prospekt verrät sofort, ob es sich lohnt, doch im Möbelhaus vorbeizufahren und ein paar Möbel abzuholen, oder ob man lieber gleich zu Hause bleiben sollte.

Besonders wenn es Sonderaktionen gibt, ist es sinnvoll, sich Online-Prospekte anzusehen und nach konkreten Preisen und Angeboten zu suchen. Sonst passiert es nämlich schnell, dass man, durch vermeintlich viele Rabatte angelockt, hinfährt und letztendlich doch die normalpreisigen Produkte kauft. Mit dem Online-Check kann man sich vorher aussuchen, was man konkret kaufen möchte, und sich die restlichen Abteilungen – und einige Euro – sparen.

Wenn man sich in den Prospekten informiert, bekommt man einen Eindruck ĂĽber aktuelle Wohntrends und kann sich inspirieren lassen. Hinzu kommt, dass man perfekt ĂĽber Preise und Angebote Bescheid weiĂź und alles mit anderen Anbietern vergleichen kann. Und das alles vom eigenen Schreibtisch aus…

Tapeten-Trends 2012: Die RĂĽckkehr der Motiv-Tapete

10. August 2011 Keine Kommentare
Tapete by flickr Max Braun Tapeten Trends 2012: Die RĂĽckkehr der Motiv Tapete

cc by flickr/ Max Braun

In diesem Jahr hat es sich bereits deutlich abgezeichnet: Waren in den letzten Jahren eher einfarbige Wände in mit, wenn überhaupt, sparsamen Mustern, so zeigen sich nun vermehrt wieder bunte und auffällige Tapeten an den Wänden. Man kann in Sachen Wandgestaltung ruhig wieder mutiger werden, was wohl auch einer der Wohntrends 2012 werden wird.

Im kommenden Jahr sollen, zumindest wenn es nach den Trendsettern des Bereichs Inneneinrichtung geht, Tapeten möglichst ins Auge stechen. Dabei lautet das Zauberwort nach wie vor retro: Angesagt sind die Blumentapeten der 60er und 70er Jahre. Sowieso sind florale Muster ein ganz großes Thema. Diese kann man sowohl klassisch elegant einsetzen wie auch knallig und auffallend. Barock-Elemente sind ebenfalls häufig zu finden.

Dies gilt auch für grafische Muster oder einfache Kreise, Streifen oder Punkte. Ein Trend, der garantiert die Geister spalten wird, sind die guten, alten Motivtapeten. Diese waren vor ein paar Jahrzehnten der absolute Renner bis sie dann als spießig verschrieen waren und zum Alptraum aller Inneneinrichter wurden. In diesem Jahr wurden sie erneut zum Traum erklärt und so sollen wieder einmal Sonnenuntergänge und Landschaften unsere Wände zieren. Dabei sind auch eigene Motive und Fotos, die man sich auf die Tapeten drucken lässt, angesagt.