Archiv

Archiv für MĂ€rz, 2012

Ideen fĂŒr die gemeinsame Wohnung

26. MĂ€rz 2012 Keine Kommentare
photocommunity  Elle Photograpy 300x298 Ideen fĂŒr die gemeinsame Wohnung

cc by photocommunity.com / ELLE Photography

Der Schritt zur gemeinsamen Wohnung dauert bei vielen Paaren unterschiedlich lange. Einige können es gar nicht abwarten, andere wollen es so lange wie möglich hinauszögern, da sie an ihrer derzeitigen Beziehung nichts Àndern möchten. Viele bedenken dabei jedoch nicht, dass sie sich durch die erste gemeinsame Wohnung endlich selbst verwirklichen können.

Der Traum von den eigenen vier WĂ€nden bringt erst einmal viel Arbeit mit sich, bevor man sich zum ersten Mal auf dem gemĂŒtlichen Sofa ausruhen kann. Neben Streichen, Renovieren und Möbel einkaufen darf man den nötigen Papierkram nicht vergessen. Doch wer sich darĂŒber bewusst ist, der kann mit inspirierenden Fotoideen und individuellen Wohnaccessoires die Wohnung geschmackvoll dekorieren.

Nach der Erholung vom stressigen Umzug kommen Paare zur Ruhe und genießen die gemeinsame Leistung. Bei vielen folgt nun der nĂ€chste Lebensabschnitt: Die Familienplanung. Oftmals wird ein Kind bzw. das Kinderzimmer schon von vornherein mit eingeplant und es gibt schon die ersten Ideen fĂŒr die Dekoration des Zimmers. Ob die Partnerin schwanger werden möchte oder nicht, hĂ€ngt jedoch nicht nur von der gegebenen Wohnsituation, sondern auch von den finanziellen Möglichkeiten des Paares ab. Wenn diese Aspekte jedoch abgeklĂ€rt und gesichert sind, steht dem nahenden Nachwuchs nichts mehr im Wege und mit gelungenen Fotoideen lĂ€sst sich das Kinderzimmer bereits wĂ€hrend der Schwangerschaft stilvoll dekorieren.

Das Bad als Wellness-Raum

14. MĂ€rz 2012 Keine Kommentare
Bad by flickr loic.schule Das Bad als Wellness Raum

cc by flickr/ loic.schule

Machte man sich frĂŒher bei BĂ€dern meist zuerst ĂŒber die FunktionalitĂ€t Gedanken und dann vielleicht um eine bestimmte Gestaltung, so gewinnt das Design des Bads heutzutage immer mehr an Bedeutung. Die Zeiten sind eindeutig vorbei als ein Bad nur rein praktischen Hygiene-GrĂŒnden diente! Moderne BĂ€der sind kleine Wellness-Oasen.

So werden sie bei Neubauten von vorneherein viel grĂ¶ĂŸer geplant als frĂŒher. Am besten grenzen sie direkt an das Schlafzimmer oder einen begehbaren Kleiderschrank an. Ein Bad besteht zudem nicht mehr nur aus Waschbecken, Dusche oder Wanne und WC, sondern wird mit Möbeln wie Liegen zum Entspannen, oder sogar mit einer kleinen privaten Sauna ergĂ€nzt.

Möglichst offen werden die Bereiche gehalten. So ist die Dusche ebenerdig und am besten mit einer Regendusche ausgestattet. Die Wanne ist freistehend und hat ein möglichst außergewöhnliches Design. BĂ€der, die rundum mit Fliesen ausgekleidet sind, gehören ebenso der Vergangenheit an. Nur die Bereiche, in denen es spritzen könnte, werden ausgefliest, ansonsten gestaltet man die WĂ€nde mit anderen Materialien.

KategorienBad Tags: , ,

Sonnenschirme in der Gastronomie

10. MĂ€rz 2012 Keine Kommentare
Bild 5 300x219 Sonnenschirme in der Gastronomie

BĂ€ume sind ein natĂŒrlicher Sonnenschutz - flickr/valakirka

Sonnenschirme in der Außengastronomie
In den warmen Sommermonaten benötigt man in den Außenbereichen von Restaurants, Bars und BiergĂ€rten effektive Sonnenschutzmaßnahmen, denn die UV-Strahlen des Sonnenlichts können zu Sonnenbrand und zu weiteren Hautkrankheiten fĂŒhren. Soweit die Außenbereiche in BiergĂ€rten, CafĂ©s und Restaurants nicht ĂŒber natĂŒrliche Schattenspender in Form von BĂ€umen oder hohen StrĂ€uchern verfĂŒgen, mĂŒssen Sonnenschirme angeschafft werden. Denn zum einen sind die UV-Strahlen der Sonne im Sommer gefĂ€hrlich fĂŒr GĂ€ste und Mitarbeiter, zum anderen speist es sich in direkter Sonnenbestrahlung einfach nicht angenehm. Anders als im heimischen Garten bietet sich im gastronomischen Außenbereich besonders der Großschirm an. WĂ€hrend in privaten GĂ€rten in erster Linie zu Mittelmastschirmen gegriffen wird, ist der Großschirm in BiergĂ€rten die ĂŒblichere Schirmart. Denn in BiergĂ€rten, Lounges und Außenbereichen von Restaurants mĂŒssen große Bereiche vor der Sonneneinstrahlung abgeschirmt werden.

Dem Einrichtungsstil der Gastronomie entsprechend können individuelle Merkmale, wie Farbe, Form und Material des Schirms ausgesucht werden. In der rustikalen Biergartenlandschaft machen sich in der Regel weiße Schirme mit Holzmast gut. ZusĂ€tzlich besteht die Möglichkeit, den Sonnenschirm mit dem eigenen Logo zu versehen und somit das einheitliche Design des Betriebs in den Außenbereich zu integrieren. In Lounge-Außenbereichen von Restaurants und Bars eignet sich der Tulpenschirm. Diese Art von Sonnenschirm Ă€hnelt aufgrund der Form seines Schirms einer aufblĂŒhenden Tulpe und sorgt damit fĂŒr modernes Flair in Sitz- und Couchecken. Praktisch in vielen Bereichen der Außengastronomie ist der Ampelschirm. Anders als beim Mittelmastschirm ist bei dieser Schirmart der Mast seitlich des Schirms angebracht. Somit kann die SchattenflĂ€che optimal genutzt werden. Außerdem können die Mitarbeiter Einstellungen am Sonnenschirm vornehmen ohne die GĂ€ste zu stören. Mehr als bloßer Sonnenschutz kann der Sonnenschirm in der Außengastronomie auch als Sichtschutz dienen. Gerade in Außenbereichen von CafĂ©s und Restaurants auf öffentlichen PlĂ€tzen kann diese ‘Zusatzfunktion’ nĂŒtzlich sein.

Möbel-Trends 2012: Alles wird farbenfroh

7. MĂ€rz 2012 Keine Kommentare
Designer Möbel by fotopedia Lars Plougmann Möbel Trends 2012: Alles wird farbenfroh

cc by fotopedia/ Lars Plougmann

Wer es in den eigenen vier WĂ€nden bunt mag, der kann sich ĂŒber einen der Möbel-Trends in diesem Jahr mehr als freuen. Farbe satt heißt es nĂ€mlich, wenn es nach vielen Designern und Herstellern geht. Dies sorgt nicht nur fĂŒr ein wohliges Ambiente, sondern auch fĂŒr gute Laune.

Als Vorbild nennen einige Hersteller Pippi Langstrumpfs Villa Kunderbunt. Es geht bei dem Trend um Fröhlichkeit und auch um ein bisschen Mut zur Farbe, den so manch einer sicherlich braucht. Meist nahm man sich bisher fĂŒr jeden Raum ein eigenes Farbkonzept vor. Dies gilt bei dem Trend im Sommer 2012 nicht mehr, sondern Farben dĂŒrfen fröhlich gemixt werden.

Die neuen Trendfarben heißen Sonnengelb, Mandarine, Violett, Kobaltblau, SmaragdgrĂŒn, Rosa oder Aubergine. Dabei sorgen nicht nur die eleganten Wohnaccessoires für ein farbenfrohes Ambiente, sondern auch die normalen Möbel selbst. Alles wird dabei zur Deko, vom Regal ĂŒber den Tisch sogar bis hin zur SpĂŒlmaschine, wenn man dies denn möchte.

Wie schĂŒtzt man sich in der Wohnung vor Pollen?

5. MĂ€rz 2012 Keine Kommentare
adulau 300x294 Wie schĂŒtzt man sich in der Wohnung vor Pollen?

cc by flickr / adulau

Die meisten Menschen lieben die Jahreszeiten FrĂŒhling und/oder Sommer. Es gibt jedoch leider auch viele Menschen, denen es aufgrund ihrer gesundheitlichen Verfassung nicht vergönnt ist, diese schönen Jahreszeiten zu genießen. Gemeint sind hier die Pollenallergiker. In der heutigen Zeit wird der Körper immer stĂ€rkeren Belastungen ausgesetzt. Hierzu zĂ€hlen beispielsweise viele Zusatzstoffe, welche sich in zahlreichen Lebensmitteln befinden. Durch die nicht natĂŒrlcihen Stoffe kann es verstĂ€rkt dazu kommen, dass Allergien ausgelöst werden. Die Zahl der Allergiker steigt stetig an und wird zu einer immer grĂ¶ĂŸer werdenenden Belastung fĂŒr die Betroffen. Außerdem kann es schon problematisch werden , wenn man an einer Allergie erkrankt. Denn hĂ€ufig ist es der Fall, dass es nicht bei einer Allergie beziehungsweise UnvertrĂ€glichkeit bleibt. In diesem Zusammenhang sind die Kreuzallergien zu nennen.

Einige allergieauslösende Stoffe weisen in ihrem Aufbau Ähnlichkeiten auf und so kann es dazu kommen, dass man automatisch, wenn man eine Allergie gegen einen dieser Stoffe besitzt, weitere gegenĂŒber anderen Elementen entwickelt. Diese Gegebenheit kann die Betroffenen sehr stark in ihrem Alltagsleben einschrĂ€nken. Als Pollenallergiker kann man sich in der BlĂŒtezeit kaum den Allergenen entziehen. Deswegen ist es bedeutsam zu wissen, mit welchen Methoden man die Belastung des Immunsystems einschrĂ€nken kann. An erster Stelle sind hier Pollenschutzgitter zu nennen, welche man ĂŒber einen Versandshop bestellen und danach an den Fenstern anbringen kann.
Die Pollenschutzgitter sind sehr feinmaschig und können somit die Pollenbelastung bei geöffnetem Fenster weitestgehend einschrĂ€nken. Sie sind ein wichtiges Accesoir fĂŒr jeden Pollenallergiker. Zudem sollte man bedenken, dass die Pollenbelastung am Tag meistens am stĂ€rksten ist. Es ist also empfehlenswert, entweder in den frĂŒhen Morgen- oder in den spĂ€ten Abendstunden zu lĂŒften. Des Weiteren sollte man auch vermeiden, bei schönem Wetter seine WĂ€sche an der Luft zu trocken, da sich die Pollen sonst in der Kleidung sammeln und die allergischen Symptome verstĂ€rken können.