Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Immobilienpflege’

SchneefrĂ€sen im Überblick – von der Motorleistung zum Auswurfkamin

29. November 2013 1 Kommentar
wikimedia nothanks 300x210 SchneefrĂ€sen im Überblick – von der Motorleistung zum Auswurfkamin

cc by wikimedia / nothanks

Mit dem Winter kommt auch wieder die Zeit des lĂ€stigen SchneerĂ€umens. Leichter kann man dies vor allem mit einer guten SchneefrĂ€se erreichen. Ist der von Schnee zu befreiende Platz groß genug, kann der Einsatz einer solchen SchneefrĂ€se bereits einiges an Zeit und Kraft sparen. Doch vor dem Kauf sollte man sich grĂŒndlich informieren, um die passende FrĂ€se fĂŒr die eigenen AnsprĂŒche zu finden.

Der Antrieb entscheidet
ZunĂ€chst einmal sollte man anhand der jeweiligen Schneesituation entscheiden, ob man eine SchneefrĂ€se mit Rad- oder Kettenantrieb erwerben möchte. Gerade in Regionen mit reichhaltigem Schneefall ist hier ein Kettenantrieb vorzuziehen, da die RĂ€der sich bei tiefem Schnee gerne eingraben und ein manövrieren der SchneefrĂ€se unmöglich machen. Mit einer Antriebskette hingegen kann auch bei tiefem Schnee ohne Probleme manövriert werden. DarĂŒber hinaus sollte man grundsĂ€tzlich darauf achten, dass die FrĂ€se ĂŒber eine eigene Beleuchtung verfĂŒgt, welche den zu rĂ€umenden Bereich ausreichend ausleuchtet.

Den passenden Motor auswÀhlen
Die Motorleistung der SchneefrĂ€se hat fĂŒr deren EffektivitĂ€t den grĂ¶ĂŸten Einfluss. Dabei ist vor allem der Hubraum des Motors entscheidend. Denn die Motorleistung entscheidet nicht nur ĂŒber die Geschwindigkeit, mit welcher die SchneefrĂ€se betrieben werden kann, sondern ist auch entscheidend fĂŒr die Wurfweite des gerĂ€umten Schnees. Je geringer der Hubraum und die Motorleistung, umso weniger weit kann der Schnell ĂŒber den Auswurfkamin geworfen werden. In der Regel schĂ€tzt man hier, dass mit 12 PS ca. 10 – 12 Meter Wurfleistung ermöglicht werden.

Den Auswurfradius steuern
Der Auswurfkamin der SchneefrĂ€se sollte hierbei sowohl stabil, als auch beweglich genug sein, um den Auswurfradius genau steuern zu können. Schließlich soll der gerĂ€umte Schnee genau dort landen, wo es vom Bediener gewĂŒnscht ist. Dem entsprechend sollte man also Auswurfkamin und Motorleistung genau an die eigenen BedĂŒrfnisse anpassen und eine SchneefrĂ€se nach diesen Faktoren auswĂ€hlen.

Die perfekte SchneefrÀse
Die perfekte FrĂ€se wird man kaum finden. Wer sich jedoch durch Motorleistung und den Auswurfradius in seiner Wahl beschrĂ€nkt, kann nur noch die leichte Wartung als Faktor fĂŒr den Kauf einsetzen. Alle wichtigen Teile sollten leicht erreichbar und gut zu pflegen sein, so dass man mit der FrĂ€se auch ĂŒber Jahre hinweg den anfallenden Schnee entfernen kann.

Make-Up fĂŒr alte Fliesen

30. April 2012 Keine Kommentare

Fliesen 300x202 Make Up fĂŒr alte Fliesen

Fliesen - flickr/onnola

Vermiesen euch die hĂ€sslichen Fliesen in Bad oder KĂŒche stets die gute Laune? Erlaubt das leider nicht ĂŒppig gefĂŒllte Bankkonto keine umfassende Erneuerung? Dann auf zum nĂ€chsten Baumarkt.

Hier findet ihr Kunststofffarben, wasser- und weitgehend abriebfest, die ihr einfach mit einer Schaumstoff-Rolle gleichmĂ€ĂŸig auftragt. Vorher unbedingt die alten Fliesen mit zum Beispiel Brennspiritus grĂŒndlich von alten fettigen RĂŒckstĂ€nden befreien. Die ÜbergĂ€nge zu den nicht zu streichenden FlĂ€chen exakt mit Klebeband abdecken. Ihr könnt aus 15 verschiedenen SanitĂ€rfarben wĂ€hlen, die sich auch noch zu weiteren Varianten mischen lassen. Wer nach dem Anstrich wieder Fugen haben will, bringt spezielle Klebestreifen auf. Wenn ihr die Fliesen ausschließlich mit sanften Neutralreinigern putzt und auf aggressive Putzmittel verzichtet, werden ihr schnell und fĂŒr lange Zeit wieder gut gelaunt Bad oder KĂŒche betreten.

Aber aufgepasst: In vielen Mietwohnungen ist das Übermalen der Fliesen nicht erlaubt, auch wenn sie die Augen noch so sehr beleidigen. FĂŒr diese FĂ€lle gibt es ein System, bei dem sich noch nach Jahren die obere, neue Fliesenschicht wieder spurlos ablösen lĂ€sst. Dieses Fliesen-Wechselsystem
(z.B. Kernlift von Uzin) besteht aus Fliesengrund, Vliesfixierung, Wechselvlies. Was ihr noch benötigt sind Fugenmaterial und flexibler Klebemörtel. ZunĂ€chst den alten Belag sĂ€ubern und bei saugenden UntergrĂŒnden wie alten Holzböden eine Grundierung auftragen. Dann folgt die Fixierung, eine Art Klebeanstrich. Darauf wird faltenfrei ein Vlies gelegt. Nach 24 Stunden kann das Vlies mit Klebemörtel bestrichen und die neuen Fliesen eingebettet werden. Am nĂ€chsten Tag könnt ihr verfugen. Muss der neue Belag spĂ€ter wieder verschwinden, sind zwar an einer Ecke einzelne Fliesen vorsichtig abzustemmen, die ĂŒbrige FlĂ€che lĂ€sst sich aber leicht samt Vlies vom Untergrund lösen.

Wer hĂ€ssliche Fußböden aus beispielsweise PVC oder Linoleum verschönern will, sollte jedoch auch bei diesem System vorher den Vermieter befragen, denn bisweilen sind nach der Neuverlegung die TĂŒren entsprechend zu kĂŒrzen.

Mit diesen Lösungen ohne mĂŒhsames Abstemmen alter Fliesen verbunden mit LĂ€rm, Schmutz und Staub werden nicht nur Bad und KĂŒche strahlen, sondern hoffentlich ihr auch.

FrĂŒhling: Beste Zeit um neu zu dekorieren

22. Februar 2012 Keine Kommentare
Wohnen by flickr JoelnSouthernCA FrĂŒhling: Beste Zeit um neu zu dekorieren

cc by flickr/ JoelnSouthernCA

So langsam aber sicher bewegen wir uns in Richtung FrĂŒhling. Der Winter ist zwar noch nicht ganz zu Ende, jedoch wecken die ersten Sonnenstrahlen bei so manch einem schon jetzt FrĂŒhlingsgefĂŒhle. Zu dieser Jahreszeit muss nicht nur der berĂŒhmt-berĂŒchtigte FrĂŒhjahrsputz gehören, es ist generell gut seinen eigenen vier WĂ€nden jetzt eine neue Note zu geben.

Dabei muss man natĂŒrlich nicht gleich sich komplett neu einrichten oder den WĂ€nden einen frischen Anstrich verpassen. Mit ein paar geschickten Deko-Elementen kommt schon ein frischer Wind ins eigene Zuhause. Dazu wĂ€hlt man sich am besten vorher fĂŒr jeden Raum ein bestimmtes Thema, wie zum Beispiel Meer, Asien oder vielleicht direkt FrĂŒhling aus und besorgt die entsprechenden Accessoires.

NatĂŒrlich kann man einen Raum auch einfach nach einem Farbmotto einrichten. Farben wie GrĂŒn oder Gelb in Kombination mit Weiß machen gleich Lust auf das FrĂŒhjahr. Kleine Kunstwerke sind natĂŒrlich ebenso eine gute Idee wie sich Anregungen auf FlohmĂ€rkten zu holen. Spiegel an bestimmten Stellen platziert können dafĂŒr sorgen, dass der Raum weiter und offener wirkt. Die Möglichkeiten sind schier unendlich, Hauptsache man kommt langsam in die GĂ€nge und befreit die eigenen vier WĂ€nde vom Muff des Winters!

Fassade streichen

14. September 2011 Keine Kommentare
Fassade by flickr twicepix Fassade streichen

cc by flickr/ twicepix

Nicht nur im Haus muss die Optik stimmen, auch das Aussehen des Hauses selbst, spielt eine große Rolle beim WohlfĂŒhlfaktor. Der erste Eindruck des Hauses ist sozusagen die Visitenkarte und kann sofort so etwas wie Heimat und Geborgenheit vermitteln, wofĂŒr ein Haus eigentlich auch stehen sollte.

Daher ist die Wahl der richtigen Farbe fĂŒr die Fassade fĂŒr jeden Hausbesitzer von essentieller Bedeutung. Die meisten gehen mit dieser Frage eher vorsichtig um und entscheiden sich fĂŒr Weiß oder fĂŒr Erdtöne. Doch man kann natĂŒrlich auch ein wenig mehr in den Farbtopf greifen. ZunĂ€chst sollte man sich informieren, ob gewisse Farben ĂŒberhaupt erlaubt sind, denn manche Gemeinden schreiben dies genau vor.

Ein grell gestrichenes Haus kann unschön aus dem Gesamtbild herausstechen. So sollten sich Hausbesitzer genau ĂŒberlegen, ob ihr Farbkonzept auch zu dem der Umgebung und der umliegenden HĂ€user passt. Gelb, GrĂŒn oder Blau können je nach Licht und Standort fĂŒr eine freundliche AtmosphĂ€re sorgen, aber eben auch ganz schnell das Gegenteil erreichen.

Wer sich nicht sicher ist, kann sich von einem Maler virtuell ein Beispielbild erstellen lassen. Zur Not druckt man sich ein Bild des Hauses in Schwarz-Weiß aus und malt das Haus in der gewĂŒnschten Farbe an. Manchmal ist weniger mehr und der Hausbesitzer entscheidet sich vielleicht erst einmal dafĂŒr, nur eine Hauswand zu streichen oder nur einen Teil davon. Bedenken sollte man darĂŒberhinaus, dass knalligere Farben hĂ€ufiger einen neuen Anstrich benötigen, da sich Schmutz, Risse und Co. schneller bemerkbar machen.

Energieeffizente HĂ€user: Vorsicht vor Schimmel!

1. Juni 2011 Keine Kommentare
Fenster by wikimedia Handwerker Energieeffizente HĂ€user: Vorsicht vor Schimmel!

cc by wikimedia/ Handwerker

Aktuell entscheiden sich immer mehr Menschen dafĂŒr ihre HĂ€user nach aktuellen Energiestandards zu sanieren bzw. aufzurĂŒsten. Dies ist generell eine gute Sache, denn es schont die Umwelt und ist auch langfristig gut fĂŒr den eigenen Geldbeutel. Jedoch sollte man nach dem Umbau auch einiges beachten.

So weist aktuell der TÜV Rheinland daraufhin, dass sich in enegieeffizienten HĂ€usern auch schnell Schimmel bilden kann. Alte GebĂ€ude wĂŒrden sich durch undichte Stellen an Fenstern, DĂ€chern oder Kaminen in der Regel selbst belĂŒften.

Dies fĂ€llt jedoch durch die Sanierung weg, so dass man nun noch mehr auf ausreichendes LĂŒften achten muss. Am besten solle man mehrmals tĂ€glich stoßlĂŒften. Die Umstellung des LĂŒftverhaltens könne Schimmelbildung verhindern.