Maximaler Wellness-Faktor trotz minimalem Badezimmer

23. Juli 2013 Keine Kommentare
colorhome 300x247 Maximaler Wellness Faktor trotz minimalem Badezimmer

cc by flickr / colorhome

Zu einem kleinen Badezimmer kommt man nicht durch eine direkte Entscheidung, sondern hÀufig bekommt man eine solch kleine Nasszelle, weil man sich in den Rest der Wohnung oder des Hauses verliebt hat und somit ein kleines Badezimmer quasi billigend in Kauf nimmt. Dabei bedeutet ein solch kleines Bad aber nicht automatisch, dass es dauerhaft unkomfortabel sein muss, sondern es ist mit ein paar Ideen und Tricks sogar möglich, einen komfortablen Wellness-Tempel zu gestalten, wenn gleich auch im XS-Format.

Dabei sind grundsĂ€tzlich zwei Aspekte maßgeblich. ZunĂ€chst sollte man in die Höhe bauen, denn wenn wenig StellflĂ€che vorhanden ist, darf es ĂŒber den Köpfen durchaus Stauraum geben, denn unter der Decke ist am meisten Platz. Hier bieten sich vor allem Regale an, in die man Körbe stellen kann. So kann man seine Badutensilien themenspezifisch ordnen und sie mit einem Griff hervorzaubern. Das schafft nicht nur den nötigen Stauraum, sondern sorgt automatisch fĂŒr Ordnung.Ein weiter Kniff, der einen Raum ungleich grĂ¶ĂŸer wirken lĂ€sst, ist das Spiegelprinzip. So sollte der obligatorische Badspiegelschrank eine eher hohe Variante sein, um die StauflĂ€che oberhalb der Köpfe gut nutzen zu können. Zudem können Spiegel an der BadezimmertĂŒr oder, wenn ein solch großer Spiegel nicht gefĂ€llt, kleinere Spiegelfliesen fĂŒr eine optische Raumvertiefung sorgen.
Neben diesen beiden klassischen Badezimmertricks darf man aber durchaus kreativ sein und sein Bad auch mit Möbeln einrichten, die grundsĂ€tzlich fĂŒr einen anderen Raum erdacht wurden. Schmale CD-Regale eignen sich besonders fĂŒr schmale LĂŒcken und lassen DĂŒfte toll zur Geltung kommen. Oder wie wĂ€re es, statt des klassischen SchmuckkĂ€stchen auf dem SpĂŒlkasten mit Untersetzern aus Wasserhyazinte, in die man seine Ohrringe und Ketten einfach hineinstecken kann?

TortenstÀnder: Praktisch-schöne Dekoration

13. Juni 2013 Keine Kommentare

Tortenstaender 280x300 TortenstÀnder: Praktisch schöne Dekoration

TortenstÀnder - flickr/Yuichi Kosio

Das Besondere an bei einem klassischen TortenstĂ€nder ist die hervorragende Kombination aus dekorativem Aussehen und dem hohen praktischen Nutzen. Fast alle hochwertigen TortenstĂ€nder machen sich unbenutzt einfach prima in der Vitrine neben Silberbesteck und GlĂ€sern. Und wenn die klassisch-chromglĂ€nzenden TortenstĂ€nder zum Einsatz kommen, versprĂŒhen sie den Hauch von Eleganz und Glamour, die die Torte zum absoluten Highlight machen. Und wer es bodenstĂ€ndiger bei der TortenprĂ€sentation mag, der verwendet einfach die ebenfalls als Dekorationselement in Frage kommenden TortenstĂ€nder aus Keramik in weiß, rosa oder anderen Farben.

TortenstÀnder in verschiedenen Formen und aus unterschiedlichen Materialien
Heutzutage gibt es TortenstĂ€nder in vielen verschiedenen AusfĂŒhrungen, Formen und aus unterschiedlichem Material. Die klassische Variante besteht aus Metall und ist chromglĂ€nzend. Derartige pompöse TortenstĂ€nder werden zumeist fĂŒr Hochzeitstorten verwendet, da hier sehr viel Wert auf die glanzvolle Inszenierung gesetzt wird. DarĂŒberhinaus gibt es TortenstĂ€nder im “shabby” Look mit Patina und auch solche aus stabiler Pappe fĂŒr den einmaligen Gebrauch. Die StĂ€nder aus Pappe sind allerdings weniger ein dekorativer Hingucker im Wohnzimmerschrank, sondern vielmehr einfach zweckmĂ€ĂŸig bem Aufstocken von Torten, Kuchen und Cupcakes. Die TortenstĂ€nder aus Keramik erfĂŒllen ebenfalls wie die MetallstĂ€nder dekorative Zwecke und sind daher besonders beliebt. Allerdings sind TortenstĂ€nder aus Keramik auch sehr schwer und gehen beim Herunterfallen leicht kaputt. Übrigens gibt es heutzutage sogar TortenstĂ€nder aus Kunststoff, die sich nicht hinter ihren Kollegen aus Metall oder Keramik verstecken mĂŒssen. Der Vorteil von TortenstĂ€ndern aus Kunststoff liegt klar auf der Hand: sie sind leicht im Gewicht und einfach zu reinigen.

Was kostet ein TortenstÀnder?
Es ist unterschiedlich, wie viel man fĂŒr einen TortenstĂ€nder zahlen muss. Dabei kommt es u.a. auf die Hersteller- und Markenbekanntheit, das Material und die GrĂ¶ĂŸe an. Eine Tortenetagere – also ein TortenstĂ€nder mit mehreren Ebenen – ist hĂ€ufig teurer als ein TortenstĂ€nder mit schlichter Tortenplatte. Ebenso ausschlaggebend ist noch die Marke – ist es ein No-Name-Produkt oder steht ein bekannter Hersteller (z.B. Bloomingville, Miss Étoile) dahinter. Letztlich lĂ€sst sich jedoch sagen, dass der Preis von TortenstĂ€ndern aus Pappe bei etwa 10 EUR beginnt. Je nach GrĂ¶ĂŸe kann ein TortenstĂ€nder aus Keramik, Metall oder Kunsstoff hingegen sogar mehrere hundert Euro kosten. Exklusive mehrstöckige TortenstĂ€nder aus hochwertigem Kunststoff werden aufgrund dieses oft hohen Anschaffungspreises hĂ€ufig nur fĂŒr den speziellen Anlass (Hochzeit, JubilĂ€en, usw.) gemietet – und nicht gekauft.

Die richtige Pflege und Reinigung von Backformen

1. Juni 2013 Keine Kommentare
wikimedia Gmhofmann 300x263 Die richtige Pflege und Reinigung von Backformen

cc by wikimedia / Gmhofmann

Backformen sind so alltĂ€glich in der KĂŒche, dass sich kaum ein Durchschnittshaushalt Gedanken darĂŒber macht, wie die unterschiedlichen Backformen zu reinigen und zu pflegen sind. Meistens heißt es: „Rein in die SpĂŒlmaschine – und gut.“ Da man es bei den Backformen jedoch mit verschiedenen Materialien zu tun hat, sollten auch die Unterschiede bei der Pflege der Backformen beachtet werden.

Pflege von Silikonformen

Neue Silikonbackformen sollten aus hygienischen GrĂŒnden nach dem Kauf stets mit warmen Wasser und etwas SpĂŒlmittel ausgewaschen werden. Anschließend mit kaltem Wasser abspĂŒlen, denn Silikonbackformen haben eine rĂŒckfettende Wirkung. Vor der ersten Verwendung und BefĂŒllung mit Kuchenteig sollte die Silikonform krĂ€ftig eingefettet werden. Auch Backtrennspray eignet sich hierbei. Nach der Verwendung sollte die Silikonform stets mit weichen Reinigungshilfen ohne raue OberflĂ€chen gereinigt werden. So behĂ€lt die OberflĂ€che der Silikonbackform ihre positiven Antihaft-Eigenschaften beim Backen. Und selbstverstĂ€ndlich sind Silikonformen spĂŒlmaschinengeeignet.

Pflege von Aluminium-Backformen

Das Wichtigste vorab: Aluminium-Backformen sind nicht fĂŒr die Reinigung in der SpĂŒlmaschine geeignet. Die Alu-Backform wĂŒrde in der SpĂŒlmaschine anlaufen und sich verfĂ€rben. Backformen aus Aluminium sind daher mit warmem Wasser, etwas SpĂŒlmittel und einem weichen KĂŒchenschwamm zu reinigen. Bei der Verwendung von BĂŒrsten oder scharfen GegenstĂ€nden ist darauf zu achten, dass die weiche OberflĂ€che des Materials nicht zerkratzt.

Kleiner Tipp:

Aufgrund der tollen WÀrmeleitfÀhigkeit kann bei der Verwendung von Aluminiumbackformen die Backtemperatur um bis zu 15 °C reduziert werden.

Pflege von Backformen mit Antifhaftbeschichtung

Sie sind die Klassiker in der KĂŒche und dabei auch so schön pflegeleicht. Dennoch ist bei Backformen mit Antihaftbeschichtung auf ein paar Besonderheiten zu achten, denn Backformen mit einer guten Antihaftbeschichtung gewĂ€hrleisten, dass die gebackenen Kuchen, Torten und Brote nach dem Backen leichter herauszulösen sind. Trotz der Antihaftbeschichtung der Backform empfiehlt es sich stets, die Form vor der BefĂŒllung mit Teig gut einzufetten. Auch die Verwendung von Backtrennspray ist in Ordnung. Die Reinigung der Backformen nach Gebrauch ist sehr simpel. Nach dem Backen sollte die Backform mit Antihaftbeschichtung zum Einweichen fĂŒr eine halbe Stunde mit warmen Wasser befĂŒllt werden. So lassen sich RĂŒckstĂ€nde besser entfernen. Nach dem Einweichen sollte die Backform von Hand mit einem weichen Tuch, heißem Wasser und etwas SpĂŒlmittel gereinigt werden. Wenn sich RĂŒckstĂ€nde vom Backen nicht mehr so leicht entfernen lassen, dĂŒrfen auf keinen Fall scharfe GegenstĂ€nde oder raue BĂŒrsten verwendet werden. Diese wĂŒrden die hochwertige Antihaftbeschichtung der Backform beschĂ€digen. Zum Lösen von Teigresten können in besonders hartnĂ€ckigen FĂ€llen spezielle Kuchenlöser und Teigschaber mit einer Gummilippe verwendet werden.

Keramik – rustikales Handwerk mit langer Tradition

6. Mai 2013 Keine Kommentare
pixabay PublicDomainPictures12 300x207 Keramik   rustikales Handwerk mit langer Tradition

cc by pixabay / PublicDomainPictures

Das griechische Wort „keramos“ bezeichnet ein Tonmineral und seine durch Brennen hergestellten Erzeugnisse. Keramikprodukte sind natĂŒrliche Materialien und bestehen aus plastischen Stoffen, wie Tone, und unplastischen Stoffen, wie  Quarz oder Kreide. Die Keramik ist so alt wie die menschliche Kultur. Bei der Herstellung von Keramikerzeugnissen werden meist lebensmittelechte  Keramikglasuren verwendet, die fĂŒr alle  Einsatzbereiche im Haushalt, entsprechend den gesundheitsrechtlichen Bestimmungen, geeignet sind. Solche Glasuren dienen der OberflĂ€chenveredlung von ungebranntem Material, wie Steingut oder Porzellan. Die OberflĂ€che von Keramikprodukten wird glatt und lĂ€sst sich somit besser reinigen. Außerdem wird das TongefĂ€ĂŸ mit der Glasur wasserdicht und lebensmittelecht.  Im nĂ€chsten Veredelungsschritt besteht die Möglichkeit die Keramikartikel zu bemalen und zu verzieren.

Keramikgeschirr  traditionell und praktisch im Alltag
FĂŒr eine gesunde sowie ausgewogene Kost, war in Keramik kochen schon immer die beste Art, Geschmack und NĂ€hrstoffgehalt der Lebensmittel zu erhalten. Das Aroma der Speisen kann sich hier bestens entfalten. In jedem Haushalt findet sich noch Keramik-Geschirr als gebrĂ€uchliches und alltĂ€gliches Alltagsgeschirr. Da Keramik ein traditionelles Material ist, finden sich sogar oftmals einige Keramik-SchĂ€tze im Schrank. Keramik gehört zu jenen praktischen Dingen in unserem Leben, die man fast jeden Tag fĂŒr Tag benutzt und sowie zu den schöne Dingen, an denen wir uns erfreuen.

Keramikartikel sind vielseitig verwendbar. Sie finden hĂ€ufig ihren Einsatz in der KĂŒche. FĂŒr die Kochstelle sind KeramikbehĂ€lter sehr gut geeignet, natĂŒrlich auch im Backofen oder zum Einlagern von Speisen im TiefkĂŒhlfach. Bevor das Keramikgeschirr zum Ersteinsatz kommt, mĂŒssen die KeramikbehĂ€lter 6 bis 10 Stunden gewĂ€ssert werden. Alle Keramikerzeugnisse sind ebenso fĂŒr die Verwendung in der SpĂŒlmaschine und in der Mikrowelle geeignet.

Keramikgeschirr – schönes Geschirr fĂŒr Zuhause
Das richtige Geschirr spielt oftmals eine wichtige Rolle in den schönen Momenten des Lebens. Mit dem passenden Keramikgeschirr gelingt jede Teepause mit Freunden oder die gemĂŒtliche Kaffeerunde mit der Familie. Dabei spielt das Design und die FunktionalitĂ€t des Tee-  oder Kaffeegeschirrs ebenso eine entscheidende Rolle. Insbesondere bei einem Tee- oder Essservice sollte man auf sehr gute QualitĂ€t setzen, da sie der tĂ€glichen Belastung ausgesetzt sind. Das traditionelle Keramik Service ist bis heute ein ideales Geschenk fĂŒr jeden Anlass.

Von ausgefallenen Keramikteekannen, ĂŒber die passende Teetasse und Teller – die schönen Keramikprodukte sind in vielen Farben oder ausgefallenen Designs erhĂ€ltlich. Das Material lĂ€sst sich nĂ€mlich in allen erdenklichen Farben und Formen gestalten. Der KreativitĂ€t sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt zum Beispiel das einfache runde Keramikgeschirr mit einer einfarbig gebrannten Glasur oder das Festtagsgeschirr in besonderer oder modernen Form.  Ein Vorteil von Keramikprodukten ist der meist erschwingliche Preis.

Hochauflösender Filmgenuss im Wohnzimmer

3. Mai 2013 Keine Kommentare
andersmatt 300x197 Hochauflösender Filmgenuss im Wohnzimmer

cc by flickr / andersmatt

Der gute alte Röhrenfernseher hat heute in Millionen Haushalten bereits ausgedient. Seine Nachfolger sind hochauflösende GerĂ€te mit großer FlĂ€che und beeindruckend schmalen Maßen. FĂŒr ein optimales Fernseh-Erlebnis reicht allerdings ein guter Fernseher allein nicht aus. Wer nach optischer Perfektion im heimischen Wohnzimmer sucht, sollte den LED Flachbild-Fernseher mit einem HD-Receiver kombinieren. Doch welche GerĂ€te sind jeweils besonders empfehlenswert?

Die drei besten LED-Fernseher
Der LED-TV ist ein echter Überflieger. Er bringt nicht nur die schmalste Bauform aller bisherigen Flachbildfernseher mit, sondern auch einen ausgesprochen niedrigen Stromverbrauch und ein sehr leuchtstarkes Bild. Hinter einem LED-Fernseher verbirgt sich ein gĂ€ngiger LCD-Fernseher, in dem LEDs zum Ausleuchten des Bildes eingesetzt werden. Das Ergebnis sind schĂ€rfere Kontraste und sattere Farben. Die besten LED Fernseher kommen derzeit von den Firmen Samsung, Sony und Philips.

Im Test belegt der mit 460 € sehr gĂŒnstige Samsung UE32ES6300 Platz 1. Er ist sowohl in der 2D-, als auch der 3D-BildqualitĂ€t Spitzenreiter. Der Zweitplatzierte Sony KDL-40HX755 ĂŒberzeugt mit einer grandiosen BildqualitĂ€t und angenehmen Extras. Dazu gehört unter anderem ein dreh- und neigbarer  Standfuß. Der besondere Vorzug des Philips 46PFL9707S, der im Test den dritten Platz belegt, liegt in einer speziellen Filterfolie, die die BildoberflĂ€che entspiegelt. Zudem gehört eine Fernbedienung mit QWERTZ-Tastatur zu dessen Lieferumfang.

Die besten HD-Receiver mit und ohne Festplatte
HD-Receiver ermöglichen es hochauflösende Fernsehbilder ĂŒber HDTV zu empfangen. Erst sie machen es also möglich das volle Bild-Potential eines LED-Fernsehers auch im tĂ€glichen Fernsehprogramm zu genießen. HD-Receiver unterscheiden sich allerdings stark in Sachen BildqualitĂ€t, Benutzerfreundlichkeit und FunktionalitĂ€t. Im HD-Receiver Test wurden die besten derzeit erhĂ€ltlichen HD-Receiver ermittelt.

Die Bestenliste der HD-Receiver ohne Festplatte wird vom Kathrein UFS 935 HD+ angefĂŒhrt. Dieser Receiver hat in Sachen Ausstattung und Ergonomie die Nase vorn und ist nach 27 Sekunden einsatzbereit. Die HD-Receiver mit Festplatte werden vom TechniSat DigiCorder Isio S angefĂŒhrt. Dieses GerĂ€t ist besonders energieeffizient. Zudem sorgt ein sechszeiliges LED-Display fĂŒr eine ĂŒbersichtliche Navigation. Diverse Internetfunktionen, wie Video on Demand und Internetradio können ĂŒber beide GerĂ€te genutzt werden.

HD-Receiver mit und ohne Festplatte liefern grundsÀtzlich gleich gute BildqualitÀt. Der Vorteil eines GerÀtes mit Festplatte ist allerdings, dass Sendungen aufgenommen und zu einer beliebigen spÀteren Zeit angeschaut werden können. Diese Funktion bezahlt man allerdings auch mit einem deutlich höheren Anschaffungspreis.