Archiv

Artikel Tagged ‘Bilderrahmen’

Fotos gekonnt im Zuhause verteilen

16. März 2011 Keine Kommentare
Fotowand by flickr msp  Fotos gekonnt im Zuhause verteilen

cc by flickr/ msp_

Wir alle haben wohl Fotos über Fotos von schönen Erinnerungen und/oder lieben Menschen bei uns zuhause rumliegen. Meist sind diese einfach viel zu schade um sie in einer Schublade oder einem Fotoalbum verstauben zu lassen, denn solche Dinge müssen doch eigentlich gesehen werden!

Natürlich kann man sich für den Klassiker Bilderrahmen entscheiden, doch es geht natürlich auch anders. Wir haben euch hier mal drei Ideen zusammengestellt, wie man Fotos am schönsten in Szene setzt. Natürlich gibt es noch etliche weitere Möglichkeiten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die einfachste Methode, die wohl am besten für alle mit zwei linken Händen und wenig Zeit ist, ist sich ein paar Lieblingsfotos einfach zu einem Poster vergrößern zu lassen. Im Netz gibt es die verschiedensten Anbieter, die einem diesen Wunsch zu günstigen Preisen gerne erfüllen.

Ebenso preislich nicht gerade teuer sind die klassischen Fotowäscheleinen: Dabei spannt man einfach nach Lust und Laune Metallschnüre und hängt die Fotos oder auch andere Bilder mit Wäscheklammern auf. Simpel, aber mit großer Wirkung.

FĂĽr die eigenen vier Wände, aber auch als Geschenk fĂĽr andere ist eine Fotouhr schön. DafĂĽr besorgt man sich einfach eine Uhr seiner Wahl und jeder Verwandte oder Freund bekommt seine eigene Zeit. Auch hier gibt es natĂĽrlich etliche Möglichkeiten. Also, einfach mal ĂĽber den Rand des Bilderrahmens hinaus gucken… icon wink Fotos gekonnt im Zuhause verteilen

Digitale Bilderrahmen

25. Januar 2011 Keine Kommentare

Im Zeitalter der digitalen Fotografie hängt man sich nicht mehr nur einfach einen „normalen“ Bilderrahmen an die Wand, sondern vielmehr einen digitalen Bilderrahmen.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Man hat nicht mehr nur ein einziges Bild eingerahmt, sondern kann diverse Bilder, die mit der Digitalkamera zuvor aufgenommen wurden, im Wechsel darstellen. Oder man lädt Freunde ein zur „Bilder-Show“ und kann diese bequem von der Couch aus betrachten. Steht der Bilderrahmen beispielsweise auf der Kommode, ist ein Anschluss an ein Stromkabel unproblematisch, welches allerdings beim Aufhängen an der Wand störend wirken würde. Hier gibt es Alternativen: Kabellose digitale Bilderrahmen, die mittels WLAN die Bilder vom Rechner oder aus dem Internet herholen.

NatĂĽrlich gibt es auch hier – wie ĂĽberall – groĂźe Qualitätsunterschiede. Die Technik entwickelt sich hier genauso schnell wie bei Handys oder Digitalkameras, also lohnt es sich, genau hinzusehen und zu vergleichen.

Erhältlich sind digitale Bilderrahmen grundsätzlich in LCD oder TFT Technik. Letztere bietet etwas bessere Qualität da die Bilder etwas kontrastreicher sind.

Ein digitaler Bilderrahmen ist also ein ausgesprochen moderner und optisch reizvoller Wandschmuck.