Archiv

Artikel Tagged ‘Einrichtung’

Ein Wandbild wird erst mit der passenden Tapete perfekt

14. Oktober 2012 Keine Kommentare
rogue designs 300x208 Ein Wandbild wird erst mit der passenden Tapete perfekt

cc by flickr / rogue-designs

Wandbilder sind schon einige Zeit voll im Trend. Sie machen aus einen Raum ein ganz persönliches und einzigartiges Refugium, dass viel ĂŒber den Bewohner aussagen kann. Im Fachhandel oder auch in jedem gut sortierten Versandhaus, gibt es eine riesige Auswahl an Wandbildern in allen möglichen Materialien, Motiven und GrĂ¶ĂŸen. Die Palette reicht vom Kunstdruck auf Leinwand im edlen Rahmen ĂŒber tolle Landschaftsbilder und digitale 3D-Kunstwerke bis zu ausgeflippten Postern. Egal ob Sie in einer alten Villa, im modernen Loft oder im Ein-Zimmer-Apartment wohnen, Wandbilder können einen WOW-Akzent setzten und dazu fĂŒhren, dass ein Hauch von Luxury die eigenen vier WĂ€nde durchweht.

Damit Ihr Wandbild aber wirklich toll wirkt, mĂŒssen auch die Tapeten bzw. die Wandfarben zu ihm passen. Gerade große und stark dominierende Wandbilder sehen am besten aus, wenn die sie umgebende WandfĂ€che unifarbig ist und der Farbton mit einer Farbe des Wandbildes kommuniziert oder mit ihr spielt. Aber nicht immer muss die zum Wandbild passende Tapete einfarbig und unauffĂ€llig sein und in den Hintergrund treten. Je nach dem Sujet des Wandbildes können auch Streifen- Ornament- oder Struktur-Tapeten zu ihm passen. Mit etwas FingerspitzengefĂŒhl lassen sich damit ganz tolle Effekte erzielen. Auch die modernen Gold-oder Silber-Tapeten oder Tapeten mit Steinchen oder Glitzer können verblĂŒffende Wirkungen erzielen. Manch einer setzt bei der Gestaltung seiner WĂ€nde auch ganz bewusst auf StilbrĂŒche, um sich von der ” Masse” abzusetzen. Wichtig ist es nur, RĂ€ume nicht zu ĂŒberladen und zu große Unruhe hineinzubringen. Wer darauf zu achtet, dass das richtige Tapetendesign fĂŒr die RaumgrĂ¶ĂŸe, die Architektur, die Einrichtung und den Wandschmuck gewĂ€hlt wird, der kann mit einem schönen Wandbild mit Sicherheit punkten.

Das Bad als Wellness-Raum

14. MĂ€rz 2012 Keine Kommentare
Bad by flickr loic.schule Das Bad als Wellness Raum

cc by flickr/ loic.schule

Machte man sich frĂŒher bei BĂ€dern meist zuerst ĂŒber die FunktionalitĂ€t Gedanken und dann vielleicht um eine bestimmte Gestaltung, so gewinnt das Design des Bads heutzutage immer mehr an Bedeutung. Die Zeiten sind eindeutig vorbei als ein Bad nur rein praktischen Hygiene-GrĂŒnden diente! Moderne BĂ€der sind kleine Wellness-Oasen.

So werden sie bei Neubauten von vorneherein viel grĂ¶ĂŸer geplant als frĂŒher. Am besten grenzen sie direkt an das Schlafzimmer oder einen begehbaren Kleiderschrank an. Ein Bad besteht zudem nicht mehr nur aus Waschbecken, Dusche oder Wanne und WC, sondern wird mit Möbeln wie Liegen zum Entspannen, oder sogar mit einer kleinen privaten Sauna ergĂ€nzt.

Möglichst offen werden die Bereiche gehalten. So ist die Dusche ebenerdig und am besten mit einer Regendusche ausgestattet. Die Wanne ist freistehend und hat ein möglichst außergewöhnliches Design. BĂ€der, die rundum mit Fliesen ausgekleidet sind, gehören ebenso der Vergangenheit an. Nur die Bereiche, in denen es spritzen könnte, werden ausgefliest, ansonsten gestaltet man die WĂ€nde mit anderen Materialien.

KategorienBad Tags: , ,

Möbel-Trends 2012: Alles wird farbenfroh

7. MĂ€rz 2012 Keine Kommentare
Designer Möbel by fotopedia Lars Plougmann Möbel Trends 2012: Alles wird farbenfroh

cc by fotopedia/ Lars Plougmann

Wer es in den eigenen vier WĂ€nden bunt mag, der kann sich ĂŒber einen der Möbel-Trends in diesem Jahr mehr als freuen. Farbe satt heißt es nĂ€mlich, wenn es nach vielen Designern und Herstellern geht. Dies sorgt nicht nur fĂŒr ein wohliges Ambiente, sondern auch fĂŒr gute Laune.

Als Vorbild nennen einige Hersteller Pippi Langstrumpfs Villa Kunderbunt. Es geht bei dem Trend um Fröhlichkeit und auch um ein bisschen Mut zur Farbe, den so manch einer sicherlich braucht. Meist nahm man sich bisher fĂŒr jeden Raum ein eigenes Farbkonzept vor. Dies gilt bei dem Trend im Sommer 2012 nicht mehr, sondern Farben dĂŒrfen fröhlich gemixt werden.

Die neuen Trendfarben heißen Sonnengelb, Mandarine, Violett, Kobaltblau, SmaragdgrĂŒn, Rosa oder Aubergine. Dabei sorgen nicht nur die eleganten Wohnaccessoires für ein farbenfrohes Ambiente, sondern auch die normalen Möbel selbst. Alles wird dabei zur Deko, vom Regal ĂŒber den Tisch sogar bis hin zur SpĂŒlmaschine, wenn man dies denn möchte.

FrĂŒhling: Beste Zeit um neu zu dekorieren

22. Februar 2012 Keine Kommentare
Wohnen by flickr JoelnSouthernCA FrĂŒhling: Beste Zeit um neu zu dekorieren

cc by flickr/ JoelnSouthernCA

So langsam aber sicher bewegen wir uns in Richtung FrĂŒhling. Der Winter ist zwar noch nicht ganz zu Ende, jedoch wecken die ersten Sonnenstrahlen bei so manch einem schon jetzt FrĂŒhlingsgefĂŒhle. Zu dieser Jahreszeit muss nicht nur der berĂŒhmt-berĂŒchtigte FrĂŒhjahrsputz gehören, es ist generell gut seinen eigenen vier WĂ€nden jetzt eine neue Note zu geben.

Dabei muss man natĂŒrlich nicht gleich sich komplett neu einrichten oder den WĂ€nden einen frischen Anstrich verpassen. Mit ein paar geschickten Deko-Elementen kommt schon ein frischer Wind ins eigene Zuhause. Dazu wĂ€hlt man sich am besten vorher fĂŒr jeden Raum ein bestimmtes Thema, wie zum Beispiel Meer, Asien oder vielleicht direkt FrĂŒhling aus und besorgt die entsprechenden Accessoires.

NatĂŒrlich kann man einen Raum auch einfach nach einem Farbmotto einrichten. Farben wie GrĂŒn oder Gelb in Kombination mit Weiß machen gleich Lust auf das FrĂŒhjahr. Kleine Kunstwerke sind natĂŒrlich ebenso eine gute Idee wie sich Anregungen auf FlohmĂ€rkten zu holen. Spiegel an bestimmten Stellen platziert können dafĂŒr sorgen, dass der Raum weiter und offener wirkt. Die Möglichkeiten sind schier unendlich, Hauptsache man kommt langsam in die GĂ€nge und befreit die eigenen vier WĂ€nde vom Muff des Winters!

Wohntrend 2012: Kombination von Gold und Schwarz

15. Februar 2012 Keine Kommentare

Bereits in den vergangenen Jahren hat sich Schwarz wieder einmal als gern eingesetzte Trendfarbe im Möbelbereich durchgesetzt. Immer mehr Menschen setzen auf schwarze FlĂ€chen, da sie eine gewisse Eleganz verströmen. Auf der KonsumgĂŒtermesse Ambiente zeigte sich in den vergangenen Tagen nun ein neuer Wohntrend: Die Kombination von Schwarz und Gold.

Dieses Zusammenspiel kann sehr edel wirken, jedoch leider auch schnell ins Protzige umschlagen. Daher ist ein gutes Auge fĂŒr diesen Trend wichtig. Schwarz und Gold kann fĂŒr eine gewisse Klasse stehen, bei der man auf keinen Fall zu Übertreibungen neigen sollte.

Am besten eignet sich die Kombination von schwarz-goldenen StĂŒcken mit Vintage-Elementen oder naturbelassenen Holzmöbeln. Diese nehmen den Farben ein wenig ihren edlen Touch und bilden einen guten Kontrast. Wer sich nicht sicher ist, kann auch klein mit Wohnaccessoires anfangen. Gut machen sich zum Beispiel schwarz-goldene Lampen, Vasen oder auch Windlichter.