Archiv

Artikel Tagged ‘Tapete’

Sich mit Tapeten schöner einrichten

2. Januar 2013 Keine Kommentare
rogue designs 300x208 Sich mit Tapeten schöner einrichten

cc by flickr / rogue-designs

Um die eigenen vier W√§nde mit einem durch und durch neuen Anstrich zu versehen sollte man nicht nur neue M√∂belst√ľcke w√§hlen, wobei gerade dies hinsichtlich einer wenig gef√ľllten Haushaltskasse ohnehin schwierig w√§re. Allein ein neuer Anstrich in der eigenen Wohnung oder gar des gesamten Hauses kann interessante Impulse setzen, die zu einem durchweg harmonischen Gesamtbild ihren entscheidenden Teil beitragen. Gerade im Bereich der Tapeten gibt es hier unz√§hlige M√∂glichkeiten, wobei neben den herk√∂mmlichen wei√üen Varianten auch zu deutlich bunteren Vertretern gegriffen werden kann. Welche interessanten Gestaltungsvarianten sich in eben diesem Bereich vorfinden, kl√§rt der nachfolgende Text.

Tapeten als essentielles Stil-Element innerhalb der eigenen vier Wände

Wer sich nun also f√ľr entsprechende Tapeten entscheidet, der kann neben einigen weiteren spannenden Exemplaren auch ohne Probleme zu Tapeten der 70er Jahre greifen, wobei hier nat√ľrlich die Variationen an bunten Farben und auff√§lligen Mustern besonders gro√ü ist. Sowohl extrovertierte als auch eher zur√ľckhaltende Geschm√§cker werden hier bedient, was nicht zuletzt auf den Fakt zur√ľckzuf√ľhren ist, dass sowohl ganze R√§ume als auch nur einzelne Bereiche mit solchen Tapeten ausgestattet werden k√∂nnen. Somit hat man alle Freiheiten, wenn es darum geht, die eigenen vier W√§nde auch mit solchen farblich besonders auff√§lligen Tapeten zu versehen. Zudem muss nicht zwangsl√§ufig bef√ľrchtet werden, dass die zahlreichen Muster und Farben die sonst harmonische Grundstimmung eines Raumes nachhaltig beeintr√§chtigen.

Unterschiedliche Raum-Akzente setzen

Wenn die eigene Wahl demnach auf die unterschiedlichen Modelle der Tapeten der 70er Jahre fallen sollte, dann kann man sich gleich mehrerer interessanter Vorteile sicher sein. Gerade Freunde von auff√§lligen Farben kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Wie bereits erw√§hnt, lassen sich aber auch durchaus dezente Akzente in unterschiedlichen R√§umen setzen. M√∂glich ist dies beispielsweise, wenn ein Muster einer solchen Tapete sorgsam ausgeschnitten und dann auf den rohen Putz oder aber eine bereits vorhandene wei√üe Tapete aufgebracht wird. So wird jeder seine passenden Varianten der Raumgestaltung finden k√∂nnen, um die eigenen vier W√§nde vollends den eigenen Anspr√ľchen entsprechend auszustatten.

Ein Wandbild wird erst mit der passenden Tapete perfekt

14. Oktober 2012 Keine Kommentare
rogue designs 300x208 Ein Wandbild wird erst mit der passenden Tapete perfekt

cc by flickr / rogue-designs

Wandbilder sind schon einige Zeit voll im Trend. Sie machen aus einen Raum ein ganz pers√∂nliches und einzigartiges Refugium, dass viel √ľber den Bewohner aussagen kann. Im Fachhandel oder auch in jedem gut sortierten Versandhaus, gibt es eine riesige Auswahl an Wandbildern in allen m√∂glichen Materialien, Motiven und Gr√∂√üen. Die Palette reicht vom Kunstdruck auf Leinwand im edlen Rahmen √ľber tolle Landschaftsbilder und digitale 3D-Kunstwerke bis zu ausgeflippten Postern. Egal ob Sie in einer alten Villa, im modernen Loft oder im Ein-Zimmer-Apartment wohnen, Wandbilder k√∂nnen einen WOW-Akzent setzten und dazu f√ľhren, dass ein Hauch von Luxury die eigenen vier W√§nde durchweht.

Damit Ihr Wandbild aber wirklich toll wirkt, m√ľssen auch die Tapeten bzw. die Wandfarben zu ihm passen. Gerade gro√üe und stark dominierende Wandbilder sehen am besten aus, wenn die sie umgebende Wandf√§che unifarbig ist und der Farbton mit einer Farbe des Wandbildes kommuniziert oder mit ihr spielt. Aber nicht immer muss die zum Wandbild passende Tapete einfarbig und unauff√§llig sein und in den Hintergrund treten. Je nach dem Sujet des Wandbildes k√∂nnen auch Streifen- Ornament- oder Struktur-Tapeten zu ihm passen. Mit etwas Fingerspitzengef√ľhl lassen sich damit ganz tolle Effekte erzielen. Auch die modernen Gold-oder Silber-Tapeten oder Tapeten mit Steinchen oder Glitzer k√∂nnen verbl√ľffende Wirkungen erzielen. Manch einer setzt bei der Gestaltung seiner W√§nde auch ganz bewusst auf Stilbr√ľche, um sich von der ” Masse” abzusetzen. Wichtig ist es nur, R√§ume nicht zu √ľberladen und zu gro√üe Unruhe hineinzubringen. Wer darauf zu achtet, dass das richtige Tapetendesign f√ľr die Raumgr√∂√üe, die Architektur, die Einrichtung und den Wandschmuck gew√§hlt wird, der kann mit einem sch√∂nen Wandbild mit Sicherheit punkten.

Tapeten-Trends 2012 von der IMM cologne

25. Januar 2012 Keine Kommentare
Tapete by geograph ceridwen Tapeten Trends 2012 von der IMM cologne

cc by geograph/ ceridwen

Mode- und Wohntrends sind in der Regel dicht miteinander verkn√ľpft. So wird beides auch immer schnelllebiger. Geht es nach den Einrichtern k√∂nnten trendbewusste in immer k√ľrzeren Abst√§nden auf neue Tapeten setzen. Soweit muss man aber nat√ľrlich nicht gehen. Wer gerade eh auf der Suche nach einem neuen Look f√ľr die eigenen vier W√§nde ist, der k√∂nnte bei den aktuellen Tapeten-Trends 2012 f√ľndig werden. Diese wurden in den vergangenen Tagen auf der M√∂belmesse IMM cologne gezeigt.

Wie auch in den vergangenen Jahren kann man 2012 vier Hauptstr√∂mungen erkennen. Da w√§re zum einen der luxuri√∂se und edle Trend. Hier spielen Farben wie Silber, Gold und Pflaume eine gro√üe Rolle. Die Tapeten sind von Kristallsteinen oder Glitzerpartikeln durchsetzt. Das genaue Gegenteil dazu bildet der Natur-Trend. Farben und auch Drucke orientieren sich an nat√ľrlichen Materialien und Formen. Farblich dominieren Walnuss, Birke, Lehm oder Terrakotta und bei den Drucken greifen naturbewusste schon mal zu Drucken, die wie Fell aussehen.

Jungen Menschen raten die Einrichtungsexperten zu knalligen Farben, die auf der Messe gerne mit Softeis wie Himbeer oder Pistazie verglichen wurden. Die Muster und Drucke sind dabei rund und m√∂glichst organisch gehalten. F√ľr Erwachsene sehen die aktuellen Trends vor allem Grau- und Silbert√∂ne vor, die entweder mit besonders verspielten Elementen oder aber ganz puristischem Design kombiniert werden.

Tapeten mit kleinen Motiven sind im Kommen

25. Mai 2011 Keine Kommentare
Papiertapete aus dem 18. Jhdt Foto. wikimedia Tapeten mit kleinen Motiven sind im Kommen

Papiertapete aus dem 18. Jhdt, Foto: wikimedia

W√§hrend wir in den letzten Jahren an den W√§nden meist eher sparsam waren oder zumindest immer nur eine Farbe w√§hlten, kann man in diesem Jahr richtig in die Vollen greifen. Knallige Farben an den W√§nden, die auch gemischt werden k√∂nnen, sind angesagt. Zudem kommen noch viele kleine Motive, die die Wand zu einem echten kleinen Schmuckst√ľck machen.

Im 18. Jahrhundert setzte man gerne auf Tapeten aus Stoff, auf denen kleinteilige, meist romantische Motive zu sehen waren. Genau dieser Stil hat in diesem Jahr die Designer inspiriert und so finden sich auch bei uns etliche Motive auf den Tapeten. Ja, sogar aus Stoff kann man sie inzwischen wieder kaufen.

Nicht selten sind diese Motive im asiatischen Stil gehalten. Entscheidet man sich f√ľr solche doch eher auff√§lligen Tapeten, sollte man die Einrichtung im Raum darauf abstimmen. Sch√∂n ist es auch, wenn sich die Motive in den Kissenbez√ľgen oder √§hnlichen Wohnaccessoires wiederfinden.