Archiv

Artikel Tagged ‘Vintage’

Designerbetten – der Trend zum Luxusschlafzimmer

21. Juni 2012 Keine Kommentare
wood bed 1 full 300x186 Designerbetten   der Trend zum Luxusschlafzimmer

cc by flickr/ wood_bed_1_full

Beim Kauf einer neuen Inneneinrichtung müssen sich die Kunden auch Gedanken um Räume wie das Schlafzimmer machen. In diesem Zimmer halten sich die meisten Personen nicht nur zur Nacht auf, sondern versuchen auch zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass beim Kauf von einem Bett auf alle relevanten Details geachtet wird und die Kunden auch die Angebote nutzen, welche in den Geschäften vor Ort und online zu Verfügung stehen.

Sehr beliebt sind auch die modernen Designerbetten, welche sich einer steigenden Nachfrage erfreuen. Die entsprechenden Markenunternehmen legen großen Wert auf ein Design, mit welchen sie sich von der Masse abheben können und zudem orientiert man sich in der Branche auch vermehrt an anderen Ländern. So finden sich unter anderem Betten im ganz klassischen amerikanischen Stil. Diese überzeugen durch die weiche Liegefläche und wirken in einem großen Raum sehr imposant. Dieser Trend gilt auch für Vintage Möbel, bei welchen Alt und Neu miteinander verbunden werden. Hier finden sich wieder Elemente wie Gestelle aus Eisen und Betthimmel.

Die Designerbetten überzeugen mit Qualität und Design und beim Kauf über das Internet können Kunden auch einen Onlineshop aufsuchen um die entsprechenden Produkte als Ergänzung zu kaufen. Auch die neue Bettwäsche und die Laken sollten zu der gewünschten Stilrichtung passen, damit sich ein einheitliches Bild ergibt und man sich an diesem Stil orientieren kann. Bei offenen Fragen können Kunden sich auch beraten lassen und umgehen so ohne viel Aufwand einen Fehlkauf. Mitunter finden sich so auch echte Unikate und Betten, welche nach den eigenen Wünschen hergestellt werden können.

Einrichtungsideen aus einer anderen Zeit

16. November 2011 Keine Kommentare
Vintage Moebel 300x182 Einrichtungsideen aus einer anderen Zeit

Vintage Möbel - flickr/rogue-designs

Fast so oft wie bei Kleidung ändert sich auch die Mode bei der Wohnungsgestaltung. Die bekannteren Möbelkataloge werden oft schon sehnsüchtig erwartet und auch das Internet hat dabei geholfen, Einrichtungsideen rasend schnell auf der ganzen Welt zu verbreiten. Es scheint je schneller sich die Ideen verbreiten lassen, desto mehr neue tauchen davon auch auf.
Wer schöner einrichten will, muss aber nicht immer den neusten Trends folgen. Einrichtungsideen vergangener Jahrzehnte haben sich oft bis heute bewährt. Dass man die Vergangenheit automatisch (und oft zu Unrecht) als eine bessere Zeit auffasst, spielt dabei sicherlich auch eine gewisse Rolle. Unter Begriffen wie „Retro“ und „Vintage“ wird in vielen kulturellen Bereichen Vergangenes wieder modern bzw. neuwertigen Gegenstände absichtlich ein veraltetes oder abgenutztes Erscheinungsbild verpasst.
Viele Designklassiker aus der Geschichte sind und bleiben auch heute noch angesagt. Das gilt insbesondere für Möbel. Bestes Beispiel sind die Freischwingerstühle des Bauhaus-Vertreters Marcel Breuer. Und auch die klassischen Einrichtungsideen von Le Corbusier sind nach wie vor sehr gefragt.

Retro-Einrichtungsideen gerne, aber woher?
Wer den Glanz vergangener Zeiten durch Einrichtungsideen in sein Zuhause holen will, kann sich bei Antiquitätenhändlern umsehen. Schnäppchenjäger begeben sich hingegen oft auf Dachböden und Flohmärkten auf die Suche. Doch auch hier kann die Ausbeute oft enttäuschend gering sein, da mittlerweile einfach zu viele Menschen nach altmodischen Einrichtungsideen suchen. Deshalb beschäftigt sich auch schon eine ganze Bewegung damit, neuwertige Möbel so zu modifizieren, dass sie wie alt aussehen. Mit Lack, Schleifpapier und anderen Hilfsmitteln wird hier getrickst, um den Einrichtungsideen die entsprechende Optik zu verpassen.
Aber es müssen nicht immer Möbel sein. Einrichtungsideen aus vergangenen Zeiten gibt es auch in anderen Bereichen. So sind Vasen mit altmodischem Flair wieder hoch im Kurs genauso wie die guten alten 70er-Jahre-Tapeten mit ihren oft psychedelisch wirkenden Mustern.

Gebrauchte und individuelle Möbel gegen die Wegwerfgesellschaft

16. November 2011 Keine Kommentare
Möbel2 by flickr roque designs Gebrauchte und individuelle Möbel gegen die Wegwerfgesellschaft

cc by flickr/ roque-designs

Früher wurden Möbel so gebaut, dass sie im besten Fall von Generation zu Generation weitergegeben werden konnten. Es waren Stücke, die möglichst lange halten und an denen sich die Menschen möglichst lange erfreuen sollten. Heutzutage diktiert die bunte Welt des Konsums immer wieder neue Wohntrends. Dadurch werden Möbelstücke zwar günstiger, sie werden jedoch von vielen nach spätestens ein paar Jahren weggeworfen, entweder weil sie schnell kaputt gegangen sind oder weil es eben ganz nach dem Trend Zeit für ein neues Stück ist.

Schon lange eine Richtung, die viele für bedenklich halten, da durch die Möbel von der Stange die Einrichtung sich in den meisten Häusern und Wohnungen auch immer mehr ähnelt. So ist es kein Wunder, dass sich der Vintage-Trend aktuell so gut hält, da die Menschen wieder verstärkt nach Stücken suchen, die ihre eigene Persönlichkeit ausdrücken, die eine Geschichte erzählen und nicht von Ikea und Co. stammen.

So kann man Möbel beispielsweise wunderbar gebraucht kaufen, ob nun auf dem Flohmarkt, dem Antiquariat oder über Kleinanzeigen oder Ähnlichem im Netz. Bei diesen Stücken kann man meist selbst noch Hand anlegen und kann sich am Ende über ein einzigartiges Stück freuen, das qualitativ hochwertig ist und lange hält. Dies geht mit Retro-Möbeln übrigens genauso wie mit moderneren Designerstücken!

Wer über das nötige Kleingeld verfügt, kann sich natürlich auch ein individuelles Möbelstück schreinern lassen. Die eigenen Ideen und Wünsche werden dabei zu 100 Prozent Wirklichkeit und zudem unterstützt man die Tischler in Deutschland, die in den letzten Jahren immer mehr zu kämpfen haben.