Archiv

Artikel Tagged ‘Wasser’

Die 5 besten Haumittel um Teppiche zu reinigen

23. August 2013 Keine Kommentare
Chelsea Purgahn 300x227 Die 5 besten Haumittel um Teppiche zu reinigen

cc by flickr / Chelsea Purgahn

Jeder kennt die Situation: Man plant einen gemütlichen Abend bei einem schönen Glas Rotwein und gießt den Rotwein auf den teuren Teppich. Welche Möglichkeiten hat man jetzt, den Rotwein wieder aus dem Teppich zu entfernen? Welche Methoden sind am schnellsten und effektivsten? Wir haben Ihnen im Folgenden die fünf besten Reinigungstipps für Teppiche zusammengestellt. Je nach Art der Verschmutzung und je nach Teppich können Sie sich dann für eine dieser Methoden entscheiden.

  1. Herauslösen des Flecks mit Mineralwasser: Mit Mineralwasser zu arbeiten und so den Fleck zu entfernen ist wohl die sanfteste und vor allem teppichschonendste Methode.
  2. Speziell Rotwein aber auch andere FlĂĽssigkeiten lassen sich sehr gut mit Salz entfernen. Dieses entzieht dem Fleck das Wasser. Nach dem Einwirken kann man das Salz dann einfach mit einem Staubsauger entfernen. Alte, undefinierbare und bereits eingetrocknete Flecken kann man auch vorher anfeuchten und danach das Salz auf die Stelle geben.
  3. Um Wachs- oder Fettflecken zu entfernen, benutzen Sie einfach ein Stück Löschpapier. Mit diesem deckt man vorerst den Fleck ab, danach bügelt man vorsichtig mit einem warmen Bügeleisen darüber. Auf diese Weise bringt man das Wach oder Fett zum schmilzen und das Löschpapier nimmt das Wasser direkt auf.
  4. Wenn Sie schnell reagieren, können Sie einen Rotweinfleck auch für einige Zeit in Milch einweichen. Wichtig: Der Fleck darf nicht trocken werden. Danach die betroffene Stelle mit Seifenlauge von der Milch reinigen.
  5. Möbelabdrücke im Teppich entfernen: Sobald man Möbel umstellt oder ausrangiert, die auf dem Teppich platziert waren, kommen oftmals lästige Abdrücke von Tischen, Schränken und Stühlen zum Vorschein. Um diese unschönen Macken zu entfernen, reicht es, wenn Sie ein Dampfbügeleisen über den unschönen Abdruck halten und reichlich Dampf erzeugen. Achten Sie darauf, dass das Bügeleisen nicht direkt mit dem Teppich in Berührung kommt, dabei können nämlich die Fasern beschädigt werden.

Insgesamt gibt es natürlich noch viele weitere Hausmittel, die Sie zur Reinigung Ihrer Teppiche verwenden können.

Die richtige Pflege und Reinigung von Backformen

1. Juni 2013 Keine Kommentare
wikimedia Gmhofmann 300x263 Die richtige Pflege und Reinigung von Backformen

cc by wikimedia / Gmhofmann

Backformen sind so alltäglich in der Küche, dass sich kaum ein Durchschnittshaushalt Gedanken darüber macht, wie die unterschiedlichen Backformen zu reinigen und zu pflegen sind. Meistens heißt es: „Rein in die Spülmaschine – und gut.“ Da man es bei den Backformen jedoch mit verschiedenen Materialien zu tun hat, sollten auch die Unterschiede bei der Pflege der Backformen beachtet werden.

Pflege von Silikonformen

Neue Silikonbackformen sollten aus hygienischen Gründen nach dem Kauf stets mit warmen Wasser und etwas Spülmittel ausgewaschen werden. Anschließend mit kaltem Wasser abspülen, denn Silikonbackformen haben eine rückfettende Wirkung. Vor der ersten Verwendung und Befüllung mit Kuchenteig sollte die Silikonform kräftig eingefettet werden. Auch Backtrennspray eignet sich hierbei. Nach der Verwendung sollte die Silikonform stets mit weichen Reinigungshilfen ohne raue Oberflächen gereinigt werden. So behält die Oberfläche der Silikonbackform ihre positiven Antihaft-Eigenschaften beim Backen. Und selbstverständlich sind Silikonformen spülmaschinengeeignet.

Pflege von Aluminium-Backformen

Das Wichtigste vorab: Aluminium-Backformen sind nicht für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Die Alu-Backform würde in der Spülmaschine anlaufen und sich verfärben. Backformen aus Aluminium sind daher mit warmem Wasser, etwas Spülmittel und einem weichen Küchenschwamm zu reinigen. Bei der Verwendung von Bürsten oder scharfen Gegenständen ist darauf zu achten, dass die weiche Oberfläche des Materials nicht zerkratzt.

Kleiner Tipp:

Aufgrund der tollen Wärmeleitfähigkeit kann bei der Verwendung von Aluminiumbackformen die Backtemperatur um bis zu 15 °C reduziert werden.

Pflege von Backformen mit Antifhaftbeschichtung

Sie sind die Klassiker in der Küche und dabei auch so schön pflegeleicht. Dennoch ist bei Backformen mit Antihaftbeschichtung auf ein paar Besonderheiten zu achten, denn Backformen mit einer guten Antihaftbeschichtung gewährleisten, dass die gebackenen Kuchen, Torten und Brote nach dem Backen leichter herauszulösen sind. Trotz der Antihaftbeschichtung der Backform empfiehlt es sich stets, die Form vor der Befüllung mit Teig gut einzufetten. Auch die Verwendung von Backtrennspray ist in Ordnung. Die Reinigung der Backformen nach Gebrauch ist sehr simpel. Nach dem Backen sollte die Backform mit Antihaftbeschichtung zum Einweichen für eine halbe Stunde mit warmen Wasser befüllt werden. So lassen sich Rückstände besser entfernen. Nach dem Einweichen sollte die Backform von Hand mit einem weichen Tuch, heißem Wasser und etwas Spülmittel gereinigt werden. Wenn sich Rückstände vom Backen nicht mehr so leicht entfernen lassen, dürfen auf keinen Fall scharfe Gegenstände oder raue Bürsten verwendet werden. Diese würden die hochwertige Antihaftbeschichtung der Backform beschädigen. Zum Lösen von Teigresten können in besonders hartnäckigen Fällen spezielle Kuchenlöser und Teigschaber mit einer Gummilippe verwendet werden.