Archiv

Artikel Tagged ‘weihnachten’

Christrose: Nicht zu frĂŒh in den Garten setzen!

21. Dezember 2011 Keine Kommentare
Christrosen by wikimedia 4028mdk09 Christrose: Nicht zu frĂŒh in den Garten setzen!

cc by wikimedia/ 4028mdk09

Gerade zur Weihnachtszeit sind Christrosen ein beliebtes Geschenk. Man erhĂ€lt sie in der Regel im Topf, so dass sie im Winter zu einem besonders dekorativen Wohnelement werden. Christrosen können zwischen 15 und 30 Zentimeter hoch werden und ihre BlĂŒtenblĂ€tter haben im Schnitt einen Durchmesser von rund sieben Zentimetern. Die Pflanze gehört ĂŒbrigens zu den aussterbenden Arten und steht unter Naturschutz.

Wer eine Christrose geschenkt bekommt, sollte also unbedingt gut auf diese wunderschöne Pflanze Acht geben. Im FrĂŒhjahr werden die meisten sie in den Garten setzen. Dabei sollte man jedoch unbedingt auf den richtigen Zeitpunkt warten. Dieser ist in der Regel im MĂ€rz nach dem Ende der BlĂŒtezeit.

Wer die Christrose schon frĂŒher nach draußen setzt, riskiert, dass die Pflanze Schaden nimmt. Dies liegt nicht daran, dass sie keine Minusgrade vertrĂ€gt, im Gegenteil, jedoch ist der Schock zwischen der warmen Luft im Haus oder der Wohnung und der kalten Luft im Freien einfach zu groß. Ein Platz im Halbschatten ist ĂŒbrigens ideal. FĂŒhlen sich die Pflanzen an ihrem Standort erst einmal wohl, sind sie nicht besonders anspruchsvoll.

Die Wahl des Weihnachtsbaums

30. November 2011 Keine Kommentare
Weihnachtsbaum by flickr Andrea Guerra Die Wahl des Weihnachtsbaums

cc by flickr/ Andrea Guerra

Kiefer, Fichte, Tanne, das sind die BÀume, die bei den Deutschen an Heiligabend am liebsten die entsprechende Stimmung verbreiten. Doch welche Sorte sollte man genau wÀhlen? GrundsÀtzlich raten Experten dazu sich an den BÀumen zu orientieren, die in der eigenen Region Tradition haben. In Bayern ist dies beispielsweise die Fichte oder in Nordrhein-Westfalen die Kiefer.

Die drei beliebtesten Sorten sind die Nordmanntanne, die Blaufichte und die Rotfichte, wobei die Nordmanntanne laut dem Bundesverband der Weihnachtsbaum- und SchnittgrĂŒnerzeuger in Deutschland eindeutig an erster Stelle kommt. Sie hĂ€lt lange hat einen guten Wuchs und vor allem weiche Nadeln, was sie vor allem ideal fĂŒr Haushalte mit Kindern macht. Allerdings ist sie auch nicht ganz gĂŒnstig. Der laufende Meter soll in diesem Jahr laut dem Bundesverband zwischen 16 und 22 Euro liegen.

Die Blaufichte ist hingegen bei vielen wegen ihres wunderbaren Dufts beliebt. Sie hat krĂ€ftige grĂŒne bis stahlblaue Nadeln und der Meter kostet zwischen 9 und 12 Euro. Die Rotfichte ist mit 5 bis 7 Euro pro Meter zwar noch ein StĂŒck gĂŒnstiger, jedoch stechen ihre dunkelgrĂŒnen Nadeln leicht.

Adventskranz: Tipps fĂŒr eine sichere Adventszeit

23. November 2011 Keine Kommentare
Adventskranz by flickr Eichental Adventskranz: Tipps fĂŒr eine sichere Adventszeit

cc by flickr/ Eichental

FĂŒr die meisten Deutschen gehört ein Adventskranz in den Wochen vor Weihnachten einfach dazu. Doch leider ist dieser schöne Brauch auch immer wieder Ursache fĂŒr schlimme BrĂ€nde. Mit ein paar einfachen Maßnahmen kann man jedoch dafĂŒr sorgen, dass man eine sichere und gemĂŒtliche Adventszeit vor sich hat.

Der Adventskranz sollte unbedingt auf einer feuerfesten Unterlage stehen. Metall, Glas, Porzellan, Ton oder Stein wĂ€ren hier einige Beispiele. Aus diesem Material sollte auch die KerzenstĂ€nder sein. Wichtig ist zudem, dass die Kerzen keine brennbaren Dinge auf dem Kranz berĂŒhren, wobei man natĂŒrlich auch bedenken sollte, dass sie herunterbrennen.

Reisig sollte regelmĂ€ĂŸig ausgetauscht werden, denn im Laufe der Zeit trocknet es und wird dadurch zu einer Gefahr. Die Kerzen sollten niemals unbeaufsichtigt brennen und Experten raten sogar dazu, dass man den Kranz ĂŒber Nacht an einen kĂŒhlen Ort stellt oder gleich ins Freie.

Weihnachten 2011: Dekorationsideen

17. September 2011 Keine Kommentare
theogeo 300x263 Weihnachten 2011: Dekorationsideen

cc by flickr/ theogeo

FĂŒr viele ist der Winter kalt, ungemĂŒtlich, grau und trist. Doch bei genauerem Hinsehen gibt es nicht nur negative Eigenschaften, die zum Winter gehören. Gerade die kalte Jahreszeit lĂ€dt zu besinnlichen und ruhigen Momenten ein und wirkt auf viele Menschen sehr beruhigend und wohltuend. So kann man sich zum Beispiel in eine kuschelige Decke einwickeln, wenn es draußen besonders kalt ist oder die Natur und den Schnee bei einem Winterspaziergang genießen. Um sich die Zeit im Winter noch ein wenig zu versĂŒĂŸen, gibt es sehr schöne Deko-Artikel, die den Winter garantiert nicht grau und trist wirken lassen.

Ob Kinder oder Erwachsene, jeder mag Schneekugeln. Diese Deko-Artikel gibt es in Kaufhaus und Versandhandel zu kaufen, und sie sind in allen GrĂ¶ĂŸen, Farben und Motiven erhĂ€ltlich. Eins haben jedoch alle gemeinsam: den fallenden Schnee, wenn man sie schĂŒttelt. Bei den Motiven sind fast keine Grenzen gesetzt. Man kann wĂ€hlen zwischen bekannten Wintermotiven, wie beispielsweise einem Schneemann, einer Kirche, einem Weihnachtsmann oder einem Engel. Diese Art von Schneekugeln sind typisch, doch aufgrund ihrer Beliebtheit und der großen Nachfrage von Schneekugeln entstanden immer neue Motive, bis hin zu selbstgestalteten Kugeln.
Schneekugeln wirken beruhigend, sehen gut aus und es macht Freude sie zu schĂŒtteln und den Schnee fallen zu lassen. Aus diesem Grund sind sie nicht nur ein gutes Geschenk, sondern vor allem ein hĂŒbscher Deko-Artikel.

Eine weitere Winterdekoration, die auf keinen Fall fehlen darf, ist die Weihnachtsbeleuchtung. Ob Lichterketten, leuchtende Sterne, ein Schwibbogen oder ein Lichterschlauch, diese Art der Dekoration ist etwas ganz Besonderes und erfreut alle Menschen. Wo man in der Weihnachtszeit hinschaut, sieht man bunte Farben und Lichter. Man verbindet damit Weihnachten, eine Zeit der Ruhe, Frieden und Stille. Ohne diese Dekoration, wĂ€re der Winter und das Weihnachtsfest nur halb so schön, denn schließlich geht es um die Familie und Zeit fĂŒr sich und diese kann man am besten in einem Zuhause verbringen, wo man sich wohlfĂŒhlt.