Archiv

Artikel Tagged ‘Wohntrends’

Mit LED-Strips und Co. besondere Akzente in Räumen setzen

15. November 2012 Keine Kommentare

led strip rgb selbstklebend 196x300 Mit LED Strips und Co. besondere Akzente in Räumen setzenNicht erst seit dem Ende der Glühbirne entdecken immer mehr Menschen LEDs als ein tolles alternatives Leuchtmittel. Die Vorteile dabei liegen klar auf der Hand, da sie nicht nur energiesparender, langlebiger und damit umweltfreundlicher sind, sondern auch ideal für individuelle Beleuchtungskonzepte sind.

Wer genau diese Eigenschaften schätzt oder diese Erfahrung erst noch machen möchte, sollte zum Beispiel einen Blick in den Onlineshop LED-Universum.de werfen! Dort finden sich etliche LED-Lampen von Wand- und Deckenleuchten über Strahler und Fluter bis hin zu Tischleuchten. Ein ganz besonderes Highlight sind jedoch die selbstklebenden LED-Strips, mit denen man ganz einfach besondere Akzente in den eigenen vier Wänden, dem Büro oder auch den Geschäftsräumen sorgen kann.

Lieferbar ist jede gewünschte Länge bis zu 20 Meter. Diese kann man direkt im Shop individuell konfigurieren oder auch auf bereits vorkonfigurierte Sets zurückgreifen. Neben den einfarbigen Strips bekommt man zudem RGB-LED-Strips, die durch ihre Farbwechsel-Funktion für zusätzliche Akzente sorgen. Sie lassen sich auch fernsteuern und in ihrer Helligkeit regeln. Also, lasst euch inspirieren und sorgt für stimmungsvolle Momente, ob in einer lauen Sommernacht oder eben jetzt in der dunklen Jahreszeit!

Das Bad als Wellness-Raum

14. März 2012 Keine Kommentare
Bad by flickr loic.schule Das Bad als Wellness Raum

cc by flickr/ loic.schule

Machte man sich früher bei Bädern meist zuerst über die Funktionalität Gedanken und dann vielleicht um eine bestimmte Gestaltung, so gewinnt das Design des Bads heutzutage immer mehr an Bedeutung. Die Zeiten sind eindeutig vorbei als ein Bad nur rein praktischen Hygiene-Gründen diente! Moderne Bäder sind kleine Wellness-Oasen.

So werden sie bei Neubauten von vorneherein viel größer geplant als früher. Am besten grenzen sie direkt an das Schlafzimmer oder einen begehbaren Kleiderschrank an. Ein Bad besteht zudem nicht mehr nur aus Waschbecken, Dusche oder Wanne und WC, sondern wird mit Möbeln wie Liegen zum Entspannen, oder sogar mit einer kleinen privaten Sauna ergänzt.

Möglichst offen werden die Bereiche gehalten. So ist die Dusche ebenerdig und am besten mit einer Regendusche ausgestattet. Die Wanne ist freistehend und hat ein möglichst außergewöhnliches Design. Bäder, die rundum mit Fliesen ausgekleidet sind, gehören ebenso der Vergangenheit an. Nur die Bereiche, in denen es spritzen könnte, werden ausgefliest, ansonsten gestaltet man die Wände mit anderen Materialien.

KategorienBad Tags: , ,

Möbel-Trends 2012: Alles wird farbenfroh

7. März 2012 Keine Kommentare
Designer Möbel by fotopedia Lars Plougmann Möbel Trends 2012: Alles wird farbenfroh

cc by fotopedia/ Lars Plougmann

Wer es in den eigenen vier Wänden bunt mag, der kann sich über einen der Möbel-Trends in diesem Jahr mehr als freuen. Farbe satt heißt es nämlich, wenn es nach vielen Designern und Herstellern geht. Dies sorgt nicht nur für ein wohliges Ambiente, sondern auch für gute Laune.

Als Vorbild nennen einige Hersteller Pippi Langstrumpfs Villa Kunderbunt. Es geht bei dem Trend um Fröhlichkeit und auch um ein bisschen Mut zur Farbe, den so manch einer sicherlich braucht. Meist nahm man sich bisher für jeden Raum ein eigenes Farbkonzept vor. Dies gilt bei dem Trend im Sommer 2012 nicht mehr, sondern Farben dürfen fröhlich gemixt werden.

Die neuen Trendfarben heiĂźen Sonnengelb, Mandarine, Violett, Kobaltblau, SmaragdgrĂĽn, Rosa oder Aubergine. Dabei sorgen nicht nur die eleganten Wohnaccessoires für ein farbenfrohes Ambiente, sondern auch die normalen Möbel selbst. Alles wird dabei zur Deko, vom Regal ĂĽber den Tisch sogar bis hin zur SpĂĽlmaschine, wenn man dies denn möchte.

Wohntrend 2012: Kombination von Gold und Schwarz

15. Februar 2012 Keine Kommentare

Bereits in den vergangenen Jahren hat sich Schwarz wieder einmal als gern eingesetzte Trendfarbe im Möbelbereich durchgesetzt. Immer mehr Menschen setzen auf schwarze Flächen, da sie eine gewisse Eleganz verströmen. Auf der Konsumgütermesse Ambiente zeigte sich in den vergangenen Tagen nun ein neuer Wohntrend: Die Kombination von Schwarz und Gold.

Dieses Zusammenspiel kann sehr edel wirken, jedoch leider auch schnell ins Protzige umschlagen. Daher ist ein gutes Auge fĂĽr diesen Trend wichtig. Schwarz und Gold kann fĂĽr eine gewisse Klasse stehen, bei der man auf keinen Fall zu Ăśbertreibungen neigen sollte.

Am besten eignet sich die Kombination von schwarz-goldenen Stücken mit Vintage-Elementen oder naturbelassenen Holzmöbeln. Diese nehmen den Farben ein wenig ihren edlen Touch und bilden einen guten Kontrast. Wer sich nicht sicher ist, kann auch klein mit Wohnaccessoires anfangen. Gut machen sich zum Beispiel schwarz-goldene Lampen, Vasen oder auch Windlichter.

Die richtige Akustik in Räumen sorgt für Wohlbefinden

8. Februar 2012 Keine Kommentare

Wir nehmen unsere Umwelt mit allen Sinnen wahr. Diese werden tagtäglich mit etlichen Reizen und Eindrücken überflutet. Da ist es nur logisch, dass man in den eigenen vier Wänden Ruhe möchte. Die Akustik spielt also auch hier eine zentrale Rolle, die leider sowohl von Profis als auch von Laien immer wieder vergessen wird.

Es ist inzwischen wissenschaftlich belegt, dass wenn in einem Raum der Klang nicht stimmt, wir uns automatisch unwohl fühlen. Dies gilt für das eigene Zuhause, aber auch für den Arbeitsplatz. In großen Büros, wo viel gesprochen wird, ist eine gute Akustik von enormer Bedeutung, denn zu viel Lärm kann einen zusätzlich stressen oder sogar krank machen.

Man sollte daher bereits während der Planungsphase von Räumen mit an die Akustik denken. Bei bereits bestehenden Zimmern können zum Beispiel Akustikpaneele Abhilfe schaffen. Diese filtern Geräusche bzw. fangen sie ab. Inzwischen erhält man sie in ansprechender Optik, so dass auch diese Komponente unserer Wahrnehmung nicht beeinträchtigt wird.

KategorienEinrichten Tags: , ,